NEUE ÖFFNUNGSZEITEN: 

 

Frühstück von 9:00 bis 11:00 Uhr 

À la Carte von 11:00 bis 18:00 Uhr

Abendkarte von 18:00 bis 19:30 Uhr   

Küche schließt um 19:30 Uhr

 

WIR SCHLIEßEN UM 20:00 Uhr

Unser Frühstück im Glas 

Schon wieder was Neues aus unserem Kreativ-Pool.

Hier sprudeln nur so die Ideen, wie wir euch das Leben schöner und gesunden Genuss noch einfacher machen können.

Inhalt: Voghurt, inhouse-Fruchtsauce, Oats (Hafer; auch glu-free möglich), Agavendicksaft und frisches Obst. Das alles im Pfandglas (2,- €) zum Mitnehmen - 

an die Uni, ins Büro, in die Schule, an den Arbeitsplatz, in die Freizeit oder für Zuhause ... 


NEU +++ NEU +++ NEU +++ NEU +++ NEU +++ NEU

 

FRÜHSTÜCK von 9:00 bis 11:00 UHR! 

 

Ab 1. August gibt es endlich ein "lupenreines veganes Frühstück im Café "ich bin so frey"!

 

Außerdem auf Vorbestellung ein

"Petit Déjeuner de Luxe"   -   die festliche Variante

 

Frühstückskarte ist da! Schau' auf

Speisen und Getränke nach! 

 

am Abend: KÜCHE SCHLIEßT UM 19:30 UHR

Unser Lokal schließt um 20:00 Uhr

 

 Für EVENTS oder GRUPPEN können wir

auf Anfrage

die Öffnungszeiten am Abend verlängern!

 

 


 

Unser Sommer Spezial:

 

“Tabeas INGWER SHOT”

unser Ingwer Drink

On The Rocks!

 

Der “Whiskey” unter den alkoholfreien Drinks! 

Bei großer Hitze empfohlen -

 

fragen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker!   3,9 € 

 

 


Sommerpressegespräch des Oberbürgermeisters der Stadt Landau in der Pfalz am 1. Juli 2019 bei uns im Café "ich bin so frey"

Große Ehre für uns!

Immer mehr Umwelt-Themen nehmen immer mehr Raum ein in der Stadtpolitik.

 

Salopp gesagt: Landau  "hat den Schuss gehört"!

 


Juni 2019 Das muss mal wieder deutlich gesagt werden:

Vegan genießen - bei uns! 

 

Wir sind das erste und bisher einzige

rein vegane Café - Restaurant - Weinstube 

in Landau!

Achtsamkeit - Tierethik - Umweltschutz und Gesundheit sind bei uns Herzenssache.

Bei uns ist jeder Tag "for future" und

"for Planet Earth"

 

Euer Café "ich bin so frey" - TEAM


12. Mai  +++ PREMIERE: Unser erstes BRUNCH  +++  sowas von gelungen!


April/Mai 2019: Neu bei uns - "PALATINA DRY GIN"

Was ist die Pfalz doch für ein gesegnetes Land!

Da wachsen nicht nur Weinreben, die einst die Römer mitgebracht haben.

Da wachsen auch seit Urzeiten wundersame Kräuter und Pflanzen von großer Kraft.

Zum Beispiel Wacholder. 

Und wie ihr wisst, lässt sich aus Wacholderbeeren ein vortrefflicher Gin brennen.

So geschehen auf dem Wacholderhof in Ilbesheim.

"E 13-Palatina Dry Gin" entstand dort nach vielen Versuchen, in denen 13 "Botanicals" aufeinander abgestimmt wurden. Einen besonderen Touch erhält der Palatina Dry Gin durch die Beifügung von Kiwiblüten aus eigenem Anbau.

Überzeugt durch Duft und einzigartigem Geschmack!

Dazu ein prickelndes Tonic Water und fertig ist der

Gin 'n Tonic vom Feinsten

 

Unbedingt probieren!!! Gin Gin

 

Unsere ÖFFNUNGSZEITEN:

 

Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 20:00 Uhr   -   Sonntag und Montag und Feiertage geschlossen!

(Die Küche schließt um 19:30 Uhr)

 

Ab 18:00 Uhr gibt es die kleine Speisekarte 

Guten Appetit und Prosit!  Zu eurem Wohlsein! 


April 2019

Schon geht's wieder ab bei uns!

Da haben wir doch gleich im Januar den 1. Preis der Stadt Landau, Stadtmarketing, mit Unterstützung der Sparkasse, verliehen bekommen, für unsere Idee, wie wir die Innenstadt attraktiver machen können. Unser Vorschlag: "Festival des Bouquinistes et des Artistes" entlang unserer Seine - äääähhh! unserer Queich .... Stolz wie Bolle!!!


(Artikel in der Rheinpfalz vom 15.01.2019)


"Weinpioniere" der Region!

Unsere Weinkarte

 

"Unsere Weinkarte widmen wir auch einigen der Pioniere, die vegane und nachhaltig erzeugte Weine in unserer Region établiert haben und auch heute noch unermüdlich voranbringen.

Vielen Dank dafür!"

 

Weingut Lencer Löhr, Birkweiler

Weingut Klaus, Susanne Rummel, Nußdorf


Bei uns ist jeder Tag 'Demo' für "Tiere sind KEIN Essen!"

Unsere BUDDHA BOWLS 

Was ist das eigentlich, eine Buddha Bowl?

Dazu gibt es einige Geschichten.

Zum Beispiel diese:

Buddha hat es so gewollt und die buddhistischen Mönche stehen auch heute noch mehrheitlich dazu - kein Fleisch und auch sonst nix Tierisches essen.

Buddhistische Mönche besitzen möglichst kein Eigentum. Vom Kloster wird ihnen eine Schale (Bowl) ausgehändigt. Aus dieser Schale essen und trinken sie, was ihnen gegeben wird.

- Switch! - 

In einer Zeit, in der immer mehr über die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Gesundheit, Ökologie und Nachhaltigkeit gedacht wird und viele Menschen sich überlegen, wie sie durch ihr eigenes Verhalten achtsam und verantwortlich für alles Leben und unseren Planeten wirken können, passt ein Foodkonzept wie die Buddha Bowl wunderbar. Sie steht für "Clean Eating" - im Sinne von ethisch bestmöglich 'sauber' essen.

Was ist drin in der Buddha Bowl? Mit Sicherheit nix Tierisches. Plant Power, möglichst lokal oder regional, möglichst viel Bio, in schöner Ausgewogenheit.

Alles was du so brauchst, um dich gesund und fit zu halten und dabei noch gut für die Umwelt.

Schön ausbalanciert findest du in der Bowl Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe - frisch Gekochtes und Rohkost, dazu Nüsse und Saaten - auch mal Früchte.

Wir bieten dir im Cafe "ich bin so frey" eine gesunde tägliche Buddha Bowl mit ausgewogenen wechselnden Inhalten, die sich an unserem Tagesessen orientieren. Iss' dich fit!

Beispiel siehe oben: buntes mediterranes Gemüse, Blattsalate und Rohkost, frische Früchte der Saison, geröstete Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Frischkräuter und hausgemachte Dips und Saucen - alles was du brauchst in einer Bowl!  

Basiszutaten: Reis und hausgemachter gluten-freier Kichererbsen-Patty inside.

Die Buddha Bowl ist in der Regel von Natur aus glutenfrei! *

 

* Wir weisen darauf hin, dass unsere Speisen Spuren von Gluten enthalten können.

Für Zöliakiepatienten haben wir kein Speisenangebot, da wir nicht über getrennte

Küchen und Lagerräume verfügen!  


Muss mal gesagt werden:

Vegan ist in!

Vegane Angebote gehören inzwischen zum guten Ton in der Gastronomie. Wer mit der Zeit geht, hat mindestens 2 bis 3 V-Teile auf seiner Speisen- und Getränkekarte. 

Veganer*innen müssen sich, wenn sie essen gehen klar machen, dass in "normalen" Gastrobetrieben alle Gerichte mit den selben Küchengeräten zubereitet werden. Auf dem gleichen Schneidebrett, in der gleichen Pfanne, in der jetzt dein Seitan-Steak brutzelt, lag gerade noch etwas vom toten Tier. Das kann schon mal nachdenklich machen ...

Unsere Töpfe und Teller haben noch nie Tierisches gesehen!